Kombi-Rig zum Karpfenangeln

Das Kombi Rig

Das Kombi Rig vereint die Eigenschaften zweier Vorfachmaterialien. Es gibt Dutzende Varianten und jede hat ihre Berechtigung. Was alle aber meistens gemeinsam haben ist, dass ein weiches mit einem steifen Material verbunden wird. Solch ein System legt in jeder Situation eine gute Performance ab und ist ein wahrer Allrounder.

Allen deren Interesse jetzt geweckt wurde, werde ich eins meiner beliebtesten Kombi-Rigs vorstellen. Mein Kombi Rig verbindet hierbei die Vorteile eines weichen Haares mit denen einem steifen Flurocarbons. Durch das flexible Haar hat der Köder genügend Spielraum für eine natürliche Präsentation und das Flurocarbon verhindert sowohl Verwicklungen im Wurf wie auch das Ausblasen des Köders vom Karpfen. Durch das Flurocarbon können somit mehr Karfen gehakt werden.

Material für mein Kombi Rig:

Schritt 1 zum Bau meines Kombi Rig’s:

Schneide ein Stück von dem weichen Vorfachmaterial ab und binde eine kleine Schlaufe, auf der später der Boilie aufgezogen wird. Dieser Teil dient als flexibles Haar und erleichtert dem Karpfen das Ansaugen des Boilies.

Schritt 2:

Nehme Dir ein Stückchen von dem Hook Silicon und fädelt es auf die weiche Vorfachschnur auf. Anschließend  ziehst du das Hook Silicon auf den Haken. Dies dient zur Fixierung des Haares.

Schritt 3:

Nun fädelst du das weiche Vorfach durch das Hakenöhr. Als nächstes wird nun mit dem Flurocarbon ein einfacher No Knot auf dem Hakenschenkel und über dem weichen Vorfach gebunden, bevor dieses ebenfalls durch das Hakenöhr gesteckt wird. Durch diese Befestigung kann nichts mehr verrutschen und die Sache hält Bomben fest.

Schritt 4:

Jetzt folgt der Schrumpfschlauch, welchen man auf den Hakenschenkel zieht. Hierdurch wird der Hakeffekt des Kombi Rigs im Karpfenmaul deutlich verbessert. Das Schrumpfen des Schlauches geschieht später in Wasserdampf. Achtung hier bitte kein Feuerzeug etc. verwenden da das Vorfach ansonsten sehr schnell beschädigt werden kann.

Schritt 5:

Damit das Vorfach sauber am Grund liegt, folgt noch ein Sinker. Das Absinken hilft uns dabei, dass die Montage keine vorsichtigen Karpfen verscheucht.

Schritt 6:

Am Ende zieht man noch einen Sleeve auf und macht ans Ende eine Schlaufe. Der Sleeve wird verwendet um Verwicklungen zu vermeiden und hilft dabei das Vorfach am Gewässergrund zu strecken.

Und Fertig ist das Kombi Rig.

 

Extra Tipp zum Kombi Rig

Das Flurocarbon neigt dazu sich zu kringeln. Dies lässt sich jedoch schnell beheben, indem man das Flurocarbon kurz gestreckt über Wasserdampf hält. Alternative hilfte es auch, wenn man das Flurocarbon über einen längeren Zeitraum auf Spannung in einem Rigboard ruhen lässt.

Ein weitere Tipp zum Kombi Rig ist, das variieren der Position des Hook Silicon, wo sich die Stelle an der das Haar austritt verändern lässt. Hierdurch kann das Kombirig sehr gut an den Köder anpassen werden.